Kassablanca : Home


Rock am Winterwehr

mit Dew-Scented, Grimgod, Black Mood, Spydor, Pedagogic Porment, Hellborn Metalradio

Sa 17
Februar
Einlass: 18:00 /
Beginn: 19:00
Vorverkauf: 18,00 € /
AK: 22,00 €
Metal

Rock am Winterwehr

mit:
Dew-Scented
Grimgod
Black Mood
Spydor
Pedagogic Porment
Hellborn Metalradio

 

Schwerbewaffnet und fest im extremen Metal verwurzelt haben sich DEW-SCENTED in den 23 Jahren ihres Bestehens den herausragenden Ruf erspielt, unverbesserliche Fackelträger des Thrash Metal zu sein und das Genre maßgeblich zu prägen. Die während der Metal-Flaute der frühen 1990er im norddeutschen Walsrode Germany gegründete Band hat sich von jeher dem Ausloten brutaler Grenzen verschrieben, wobei sie die Philosophie vertreten, dass nichts über ein intensives, tight gespieltes und unbändig kraftvolles Riff geht.

Die Protagonisten dieser Band sind schon seit langem Teil der Metal-Szene. Unter anderem haben sie ihr Spuren bei Bands wie Sepulcrum, XIV Dark Centuries, Helritt, Fimbulvet, Ten Degrees Colder und Vagabond, hinterlassen.
Allerdings sollte man sich von dieser Historie nicht täuschen lassen. GrimGod bewegt sich auf anderen Pfaden. GrimGod, das ist Southern Metal, mal doomig, mal mit Thrash-Einflüssen, im Großen und Ganzen wird abwechslungsreicher Mid-Tempo-Metal durch die Boxen gedrückt.

Die Sound-Walze die Black Mood fahren ist ein Mischling aus SouthernMetal mit einer Fetten Sludgekeule. Durch die Treibenden Riffs,der Brachiale Gesang und die Hämmernden Drums kommt man zu keiner Sekunde auf die Idee das die Brüder nur zu zweit sind.
Nach dem man sich 2007 an einen stürmischen Tag gründete, nahmen das Duo 2008 die erste Demo CD“Sudden Death“auf. Im Jahr darauf gingen sie ins Studio um das selbst betitelte Debute Album " Black Mood" einzuprügeln. Sogar das Stoned from the Underground wurdeauf die jungs aufmerksam,wo sie mit Bands wie Pentagram,Graveyard und Ufomammut... spielten.

Spydor In March 2011 three maniacs decided to start a new uncompromising band. These guys were Mario Wiefel, Pierre Krüger and Eric Paschold. Later that year Bertram Tischendorf joined the Band to complete it. The musicians are not really unkown. 
Pierre was drummer of IMPENDING DOOM, Eric was bassman of PROSATANOS and shouter of BURIED GOD, and Bertram still is guitarist of STOLEN PLEASURE and DEFLORATION. Mario played in a punkband called WILDSAUCREW. 

"Ein bisschen Humor darf immer dabei sein, aber nur lustig mögen es PEDAGOGIC TORMENT aus Gera dann auch nicht – musikalisch ohnehin nicht. Die humoristische Seite findet sich dann eher in den Texten, die zwar sozialkritisch sind, aber auch einer gewissen Ironie nicht entbehren Aber gut, Texte sind im Vergleich zur Musik ja meist doch eher Beiwerk. Das erste vollwertige Album des Quartetts, das dem Namen entsprechend sogar zu Dreivierteln aus Pädagogen bestehen, stellt definitiv keinen Ausfall dar. Die Welt von PEDAGOGIC TORMENT spielt sich irgendwo zwischen Death Metal und Grindcore ab, lässt aber auch modernere Einflüsse zu. Meist groovt sich das Gespann durch ihr Material, zieht wahlweise das Tempo an oder überrascht mit melodischen Einflüssen. Letzteres ist es, was "Overmedication" dann aus dem Durchschnitt hebt und für wirklich gelungene Momente sorgt."

Fahrplan


Sichert Euch Eure Tickets schon im Vorverkauf. Ganz einfach über TixForGigs.

Alle wichtigen Infos für U18, die du beachten musst.

Alle wichtigen Infos zu ausgewiesenen Parkplätzen und Zuwegen.