Französisches Theater:

Premiere: Le diner de cons

Montag

17.06.

2024

Einlass

19:30 Uhr

Beginn

20:00 Uhr

VVK

7,-

AK

9,-

Französisches Theater mit Studierenden der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Le diner de cons (Deutsche Zusammenfassung weiter unten)
Comédie en 2 actes de Francis Veber (1993) durée ca. 2:00
Théâtre en français-Französisches Theater

Résumé :
Pierre Brochant, un grand éditeur parisien, a une drôle de tradition avec ses copains. Tous les mercredis ils se retrouvent et organisent un dîner de cons. Le principe de ce dîner est simple : chaque participant amène un con qu’on laisse parler pendant tout le repas et à la fin, celui qui a amené le con le plus con reçoit la palme. Et ce soir c’est mercredi. Pierre est très content car il est sûr d’avoir trouvé celui qui le fera gagner : François Pignon. François est passionné de
maquettes en allumettes. Mais ce que Pierre ne sait pas encore c’est que François, en plus d’être con, a le don de déclencher des catastrophes. Entre adultère et fraude fiscale, la vie de Pierre va être bouleversée tout au long de la soirée.

Zusammenfassung :
Pierre Brochant, ein angesehener Verleger aus Paris, hat eine seltsame Tradition mit seinen Freunden. Jeden Mittwoch treffen sie sich und veranstalten ein sogenanntes “Dinner des Dummkopfs”. Das Prinzip ist einfach: Jeder Teilnehmer bringt einen skurrilen Gast seiner Wahl mit, und am Ende erhält derjenige, der den größten Dummkopf mitgebracht hat, Ruhm und Ehre. Und heute ist Mittwoch. Pierre ist äußerst zufrieden, denn er ist sich sicher, den absoluten Gewinner gefunden zu haben: François Pignon. François ist leidenschaftlicher Bauer von Miniaturbrücken aus Streichhölzern und möchte diese Leidenschaft mit der ganzen Welt teilen.
Aber was Pierre noch nicht weiß, ist, dass François neben seiner Dummheit auch das Talent hat, Katastrophen auszulösen. Von Ehebruch zur Steuerhinterziehung, heute Abend wird Pierres ganzes Leben auf den Kopf gestellt werden.

Zum Kalender hinzufügen: ICAL

Einlassbedingungen


Allgemeine Einlassbedingungen
Das Kassa
sagt Danke:

Barbara Kühn
Martin Döhler
Bruno
Schunki
Norbert Reif
Helmut Lange
Judge Dread
Desmond Dekker
Laurel Aitken
Dr. Thomas Alster
Aljoscha Rompe
Bernhard
Tom Schau
Jens Köhler
Frank Döbert